Hallo, Gast! (Registrieren)

Letzte Ankündigung: MyBB 1.8.8 veröffentlicht (17.10.16)


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Kein Zugriff mehr auf Dateien via FTP
#1
Hallo,
ich habe gerade ein ziemlich blödes problem:
Ich habe allen meinen Dateien chmod 666 gegeben. Einige von diesen Dateien wurden dann von Plugins des MyBB (von mir selbst erstellte) verändert. Nun habe ich auf die Dateien anscheinend nur noch Leserechte, kann sie aber weder überschreiben noch den chmod ändern. Den chmod kann ich (so vermute ich) auch nicht mehr einsehen (bei diesen Dateien), weil ich den Dateien wie gesagt chmod 666 gegeben habe, nun aber chmod 644 angezeigt wird.
Ich habe auch schon eine Vermutung, woran das liegen kann:
Der owner vom FTP unterscheidet sich wohl vom owner des Webservers (der ja die Dateien verändert). Nun ist durch die Änderung der Webserver owner geworden und FTP halt nicht mehr...
Das ist aber nur Spekulation^^

[EDIT]
Oha...hab ich ganz vergessen: Ein löschen und neu aufspielen der Datei ist möglich (auch über FTP). Die Rechte sind dann alle wieder da. Und dann: nochmal per Plugin geändert und die Rechte sind wieder flöten gegangen...
[/EDIT]

Kann mir das jemand helfen?
(Oder im Bezug auf meine Spekulation: Wie kann man die besagten owner gleichsetzen?)

Vielen Dank schonmal
Bimon
[Bild: Nirgendssicher.jpg]
Zitieren
#2
Du musst den Eigentümer der Dateien wieder korrigieren. Das geht über die Konsole mit dem Befehl chown.

Gruß,
Michael
[Bild: banner.png]
Support erfolgt NUR im Forum!
Bitte gelöste Themen als "erledigt" markieren.
Beiträge mit mangelhafter Rechtschreibung/Grammatik werden kommentarlos gelöscht.
Zitieren
#3
Da ist es ja schon leichter die Datei zu löschen und neu hochzuladen...
Geht das nicht automatisch? Außerdem wüsste ich nicht, wo beim owner ein unterschied sein soll (ist alles web1), das stand nur in einigen Foren...
In dem Punkt ist Windoof ja ausnahmsweise besser...
[Bild: Nirgendssicher.jpg]
Zitieren
#4
Nö, Windows ist ein riesen Sicherheitsloch dadrin dann.

Im Normalfall übernimmt wwwrun beim apache den dienst dann.
das ist eine Sache von 2 Min wenn du den Befehl verstanden hast.
Wut ist das Geheimnis, das Geheimnis meiner Kraft, und wenn Ihr anfangt mich zu mögen, weiß ich, ich hab was falsch gemacht!
Böhse Onkelz - Das Geheimnis meiner Kraft :]
Zitieren
#5
Gut^^ok, windoof kann nicht gut sein und schon gar nicht besser als linux Big Grin

Aha wwwrun...
Tut mir Leid ich bin blöd xD
Eine Sache von 2 Minuten sagtest du, geht das dann auch für die Zukunft, also wenn die Dateien wieder vom Webserver geändert wurden??
Weil sonst bringt mir das Ganze ja nichts...
Und was für einen Befehl? chown? Damit ändert man den owner aber doch nur einmalig, und wenn der Webserver wieder zuschlägt, muss ich das nochmal machen...
Wenn dem nicht so ist, habe ich den Befehl nicht verstanden und bitte um Erklärung^^ Big Grin
[Bild: Nirgendssicher.jpg]
Zitieren
#6
Normalerweise tritt das Problem nur auf wenn Dateien per PHP erstellt/hochgeladen werden. Bei einer Dateiänderung sollten keine Rechte geändert werden. Der Befehl Chown stellt das nur einmalig um, das ist richtig.

Kontrolliere mal, ob die Datei wirklich einen anderen Eigentümer hat. Wechsel dafür über die Konsole in das Verzeichnis, in dem die Datei liegt, und führe "ls -l" aus.

Gruß,
Michael
[Bild: banner.png]
Support erfolgt NUR im Forum!
Bitte gelöste Themen als "erledigt" markieren.
Beiträge mit mangelhafter Rechtschreibung/Grammatik werden kommentarlos gelöscht.
Zitieren
#7
Hi,
bei den besagten Dateien ist der owner www-data. Die Gruppe hat den selben Namen.
Sonst: owner: web1, Gruppe: ftponly
Gruppe ftponly ist bei Confixx Standard und der owner ist der Confixx Benutzername.

Ich möchte jetzt allerdings nur bedingt die Konfiguration ändern, denn ich möchte später noch ein paar Freunden Webspace vermieten und das wäre nich so dolle, wenn bei denen das dann nicht geht, weil der owner dann plötzlich web1 wird, wenn der Webserver etwas macht... Geht das Benutzerspezifisch?

Michael schrieb:Normalerweise tritt das Problem nur auf wenn Dateien per PHP erstellt/hochgeladen werden.
Würde auch passen, ich habe beim "Dateien ändern" ein wenig geschummelt:
Die Dateien werden als String eingelesen, dann wird der String per str_replace verändert, die Datei gelöscht und dann die Datei neu erstellt... reicht für meine Zwecke Wink
Mit dem Prinzip hatte ich auch bisher keine Probleme, deshalb habe ich mich auch nicht mehr darum gekümmert. Früher hatte ich dann immer Dateien die sich jedes mal vergrößert haben Big Grin und da war halt das einfachste die immer zu löschen und neu zu erstellen Big Grin
Wäre aber auch gut, wenn Dateien, die[/quote] per PHP hochgeladen bzw. erstellt werden, die auch über FTP nicht rumzicken...
[Bild: Nirgendssicher.jpg]
Zitieren
#8
Das Problem tritt auf wenn PHP als Modul genutzt wird. All-Inkl.com bietet deshalb z.B. im Kundenmenü ein Tool an, das die Rechte korrigiert. Du hast mehrere Möglichkeiten:

a) Du bindest PHP nicht als Modul, sondern als CGI in den Apache ein.
b) Du verwendest das Apache-Modul mod_suexec (nicht ganz einfach).
c) Die einfachste Methode: Du erstellst für jeden Benutzer einen Cronjob, der in regelmäßigen Abständen die Rechte aller Dateien im Verzeichnis des Benutzers korrigiert. Beispiel:
Code:
*/5 * * * * chown -R webXX:webXX /pfad/webXX/html/
Dieser Cronjob würde die Rechte alle 5 Minuten setzen.

Gruß,
Michael
[Bild: banner.png]
Support erfolgt NUR im Forum!
Bitte gelöste Themen als "erledigt" markieren.
Beiträge mit mangelhafter Rechtschreibung/Grammatik werden kommentarlos gelöscht.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Domain-Weiterleitung via .htaccess --> 404 BoDStorm 1 558 19.10.2014, 17:56
Letzter Beitrag: Falkenauge Mihawk
  Kein Zugriff auf myBB Forum auf all-inkl Webspace morgem 7 4.390 20.02.2011, 18:57
Letzter Beitrag: Mithrandir
  Backup der MySQL Database via phpmyadmin Murphy 14 4.283 12.12.2007, 18:27
Letzter Beitrag: Murphy