Hallo, Gast! (Registrieren)

Letzte Ankündigung: MyBB 1.8.21 veröffentlicht (11.06.19)


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
DSGVO und MyBB
#1
Moin. Meine Frage ist, ob man die myBB Forensoftware ohne gegen die dsgvo zu verstoßen öffentlich anbieten kann?
Zitieren
#2
Diese Frage verstehe ich nicht. Huh
Für die Einhaltung der DSGVO ist der Admin bzw. der Webseiteninhaben und je nach Konstellation und Vertrag auch der Webspace-Hoster verantwortlich, und nicht die Entwickler von MyBB.
Du hast bei dieser Open Source-Software (MyBB) alle Möglichkeiten, Deinen Verpflichtungen gerecht zu werden.
Die Verantwortung dafür liegt bei Dir.
Zitieren
#3
(18.04.2019, 15:43)EliteForum schrieb: Moin. Meine Frage ist, ob man die myBB Forensoftware ohne gegen die dsgvo zu verstoßen öffentlich anbieten kann?
Klare Antwort: JA
Alles Wesentliche zu den inhaltlich Erfordernisse zu Deiner Frage hat Schnapsnase bereits geschrieben.
Wer fragt, ist gegebenenfalls für fünf Minuten ein Narr. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr.
Wer nicht weiß wohin er will, darf sich nicht wundern wenn er woanders ankommt.
Aktive Version: MyBB: 1.8.21 | PHP: 7.2.19 | SQL: 5.6.44
Zitieren
#4
ganz so klar ist die Antwort leider nicht Wink es fehlt ein Cookie Hinweis - der muss selbst hinzugefügt werden. Inform von Code oder Plugin. Wenn ein Gast das Kontaktformular ausfüllt, personenbezogene Daten angibt und abschickt muss per require checkbox ebenfalls die Datenschutzerklärung akzeptiert werden. Die Checkbox muss noch hinzugefügt werden
My  PHP-Version: 7.3.1 | MySQL-Version: 5.7.21
My  Plugins: See all
------
Es gibt nur 10 Arten von Menschen. Die, die binär verstehen - und die, die es nicht tun
Zitieren
#5
(18.04.2019, 17:02)itsmeJAY schrieb: ganz so klar ist die Antwort leider nicht...
Der OP fragte lediglich ob er ein MyBB-Forum ohne gegen die DSGVO zu verstoßen "öffentlich" anbieten kann. Diese Ausgangsfrage kann nur mit JA beantwortet werden.

Der OP fragte jedoch nicht was er alles unternehmen muss um ein öffentliches Forum im Einklang mit der DSGVO einzurichten bzw. betreiben zu können.

Die gemäß DSGVO erforderlichen Anpassungen (wie z.B. Deine Anmerkungen sowie die von Schnapsnase - es gehört noch mehr dazu) sind die Folgekonsequenz wenn das Forum "öffentlich" zugänglich sein soll. Die hierbei erforderlichen Anpassung sind vom Forenbetreiber "einzupflegen" da dieser die justizielle Verantwortung für das MyBB-Forum hat.

Nebenbei angemerkt: Ein "geschlossenes" Forum muss sich nicht zwingend an der DSGVO orientieren.
Wer fragt, ist gegebenenfalls für fünf Minuten ein Narr. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr.
Wer nicht weiß wohin er will, darf sich nicht wundern wenn er woanders ankommt.
Aktive Version: MyBB: 1.8.21 | PHP: 7.2.19 | SQL: 5.6.44
Zitieren
#6
Um das hier nochmal aufzugreifen...

Ich habe keine Ahnung von den aktuellen Datenschutzbestimmungen. Kann mir jemand sagen ob es ein Plugin gibt, dass alles erforderliche einfügt und mich so sicher vor irgendwelchen Abmahnungen macht?
Zitieren
#7
Hallo,

du kannst dir diesen Thread mal durchlesen: https://www.mybb.de/forum/thread-35403.html

Da steht vieles drin was du beachten solltest und umsetzen kannst. Ein einziges Plugin oder 1-Klick Lösung ist mir persönlich für das MyBB nicht bekannt.
Cheers
Zitieren
#8
(27.05.2019, 21:48)EliteForum schrieb: Kann mir jemand sagen ob es ein Plugin gibt, dass alles erforderliche einfügt und mich so sicher vor irgendwelchen Abmahnungen macht?
Ein PlugIn gibt es nicht.

DSGVO bedeutet einiges an Arbeitszeitsaufwendung um einem Gesetz gerecht zu werden und ist auch umsetzbar. Letztlich jedoch ohne effektivem Nutzen weil eigentlich kaum einer die ihm gebotenen Rechte (besonders das Thema Auskunft) in Anspruch nimmt. Fazit: Viel Lärmen um Nichts, aber es muss per Gesetz nunmal so sein.

Ich habe die DSGVO im Zusammenhang mit den Nutzungsvereinbarungen verbunden und jeder User kann gemäß DSGVO im Forum eine Abfrage mittels einem DSGVO-Formular auslösen. Die Anfrage bekomme ich als PN, welche ich im ACP dann mit einem Klick generieren kann. Nach dem generieren bekommt der User automatisch eine PN mit dem Link zum Download seiner persönlichen gespeicherten Daten als TXT- und CSV-Datei.

Dies habe ich vor einem Jahr den User zur Verfügung gestelllt, lediglich zwei User haben bisher davon Gebrauch gemacht. Ich frage mich heute, wozu ich den Aufwand betrieben habe. Es beruhigt mich lediglich dahingehend, das ich zumindest von Abmahnanwälte nicht angreifbar bin.
Wer fragt, ist gegebenenfalls für fünf Minuten ein Narr. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr.
Wer nicht weiß wohin er will, darf sich nicht wundern wenn er woanders ankommt.
Aktive Version: MyBB: 1.8.21 | PHP: 7.2.19 | SQL: 5.6.44
Zitieren
#9
(27.05.2019, 22:06)The Incredible schrieb: Ein einziges Plugin oder 1-Klick Lösung ist mir persönlich für das MyBB nicht bekannt.
Eine wasserdichte und alle Eventualitäten abdeckende Lösung kann es nicht geben. Das MyBB verwendet beispielsweise von Haus aus keine Google Fonts, trotzdem haben viele Foren welche eingebunden. Solche Besonderheiten muss jeder Webmaster eigenständig erkennen und in seiner Datenschutzerklärung abdecken.
[Bild: banner.png]

Bitte die Foren-Regeln beachten und im Profil die verwendete MyBB-Version angeben.
Zitieren
#10
(28.05.2019, 11:52)StefanT schrieb: Eine wasserdichte und alle Eventualitäten abdeckende Lösung kann es nicht geben. Das MyBB verwendet beispielsweise von Haus aus keine Google Fonts, trotzdem haben viele Foren welche eingebunden. Solche Besonderheiten muss jeder Webmaster eigenständig erkennen und in seiner Datenschutzerklärung abdecken.

Hallo Stefan,
das ist mir schon klar. Ich meinte damit auch eher ein Plugin das grundlegende Dinge der DSGVO abdeckt und nicht eines für alle Eventualitäten die der jeweilige Webmaster/Forenbetreiber in sein Forum eingebaut hat.

Forensysteme die grundlegende Funktionen zur DSGVO im Kern beinhalten gibt es durchaus. Wer auf dem Europäischen Markt vertreten sein möchte muss das eben integrieren oder zumindest als "Nachrüstset" anbieten. Sonst darf man sich nicht wundern wenn die Forensoftware weniger genutzt wird.

Es ist ja schon oft geschrieben worden. Jeder der ein Forum betreibt MUSS sich eben auch mit diversen Themen auseinander setzen. Wenn man dazu nicht bereit ist, sucht man sich einen Dienstleister der das fpr einen erledigt oder verzichtet eben auf ein eigenes Forum.
Cheers
Zitieren