Hallo, Gast! (Registrieren)

Letzte Ankündigung: MyBB 1.8.8 veröffentlicht (17.10.16)


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Umfrage: Wie gehst du mit @gmail.com um?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Ich sperren *@gmail.com komplett aus
0%
0 0%
Ich sperre nur explizit Spammer-Adressen
42.86%
3 42.86%
Ich sperre *@gmail.com nicht
57.14%
4 57.14%
Was ist Gmail?
0%
0 0%
Gesamt 7 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Emaildienst gmail.com sperren?
#1
Hallo zusammen!

Bekanntlich kommen ja 90% von Spam-Anmeldungen mit einer *@gmail.om Adresse.

Wie haltet ihr das? Sperrt ihr gmail.com aus, sperrt ihr nur explizit Spammer-Adressen oder gar nicht? Habt ihr auch "normale" Mitglieder mit einer Gmail Adresse?

Ich bin noch unschlüssig, wie ich damit umgehe. Darum möchte ich hier mal eine Umrage in die Runde werfen.
Wenn Arbeit alles wäre, gäbe es keinen Lebenssinn für Behinderte, keinen mehr für Alte und noch keinen für Kinder.
Norbert Blüm, deutscher Politiker, Arbeitsminister, CDU
Zitieren
#2
Es macht keinen Sinn einen normalen seriösen E-Mailanbieter komplett zu sperren, nur wegen ein paar Spamanmeldungen.
Zitieren
#3
Ich hatte immer Ärger mit Yahoo und GMX... Toungue Jeder Freemail-Anbieter kann missbraucht werden.
[Bild: banner.png]

Bitte die Foren-Regeln beachten und im Profil die verwendete MyBB-Version angeben.
Zitieren
#4
(09.08.2010, 16:13)StefanT schrieb: ...Jeder Freemail-Anbieter kann missbraucht werden.

Sehe ich auch so.
Habe gerade mal gecheckt, wieviel Registrierungen prozentual bei uns mit gmail existieren: 4% (bei 30.000 Membern)
Und sehr viele davon ganz normale User!

Mit GMX haben wir da bei weitem mehr Probleme, vor allem weil wir im Ausland hosten,
und diese Member keine Mails erhalten. GMX scheint vieles nicht durchzulassen.

Aber zum Thema: Besser alle bekannten Mail-Adressen sperren, die bekanntlich nur Wegwefadressen sind.
Haben wir auch gemacht. Im Admin CP siehst Du dann wie viele das jeden Tag versuchen Smile
Zitieren
#5
Ich steige gerade von der Konkurrenz um auf MyBB. Dort hatte ich hauptsächlich mit gmail.com Probleme. Früher war es mal web.de.

Ich habe mitlerweile eine beachtliche Liste an Wegwerfadressen-Anbietern zusammengestellt, und berüchtigte TLDs ausgeschlossen. Für die Liste habe ich tief im www gegraben. Besteht Interesse an einer Liste mit aktuellen Wegwerfadressen-Domains?
Wenn Arbeit alles wäre, gäbe es keinen Lebenssinn für Behinderte, keinen mehr für Alte und noch keinen für Kinder.
Norbert Blüm, deutscher Politiker, Arbeitsminister, CDU
Zitieren
#6
Listen nicht nicht aktuell gehalten werden, bringen auch nicht viel. Ich sperre bei Bedarf...
[Bild: banner.png]

Bitte die Foren-Regeln beachten und im Profil die verwendete MyBB-Version angeben.
Zitieren
#7
(09.08.2010, 16:11)capsicum schrieb: Es macht keinen Sinn einen normalen seriösen E-Mailanbieter komplett zu sperren, nur wegen ein paar Spamanmeldungen.
Was ist denn ein seriöser, und was ein unseriöser Anbieter? Kann man die irgendwie unterscheiden? Was macht einen seriösen Anbieter aus?

(09.08.2010, 16:13)StefanT schrieb: Jeder Freemail-Anbieter kann missbraucht werden.
Das kann man so stehen lassen. Korrekt.

(11.08.2010, 15:43)StefanT schrieb: Listen nicht nicht aktuell gehalten werden, bringen auch nicht viel. Ich sperre bei Bedarf...
Ich sehe es so, dass man gewisse Dinge von vornherein blockieren kann. Durch die Sperrung bei Bedarf wird dann ja so eine Liste aktuelle gehalten. Und hin und wieder, bei langeweile, googel ich ein wenig nach neuen Anbietern und gehe die Liste durch. Dabei werden dann unnötig gewordene Einträge entfernt.
Wenn Arbeit alles wäre, gäbe es keinen Lebenssinn für Behinderte, keinen mehr für Alte und noch keinen für Kinder.
Norbert Blüm, deutscher Politiker, Arbeitsminister, CDU
Zitieren
#8
(12.08.2010, 13:29)uts-forum.de schrieb: Was ist denn ein seriöser, und was ein unseriöser Anbieter? Kann man die irgendwie unterscheiden? Was macht einen seriösen Anbieter aus?

Das sind z.B. seriöse Anbieter: AOL, Arcor, freenet.de, Google Mail, GMX, Hotmail, T-Online, Web.de und Yahoo Mail. Wink


Zitieren