Hallo, Gast! (Registrieren)

Letzte Ankündigung: MyBB 1.8.14 veröffentlicht (30.11.17)


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
MyBB vs. phpBB, Vanilla und SMF
#1
Nach über 5 Jahren kompletter "Abstinenz" von der Forenwelt galt es wieder einmal, ein neues Forum zu gründen. 2007 hatte ich eine Menge Forensoftware recherchiert und auch gehosted vs. auf eigenem Server verglichen und war bei myBB gelandet. Und nun alles wieder von Neuem, denn in 5 Jahren kann sich in diesem Metier alles ändern! In der engeren Auswahl standen am Schluss myBB, phpBB und Vanilla. Ich habe alle 3 installiert und mich nach dem Versuch, dreimal das Theme und die Forenstruktur anzupassen, erneut für myBB entschieden. Warum? Und was gäbe es von den anderen zu lernen?

1. MyBB: Die von Webhost One angebotene 1-click-Installation funktionierte aus irgendeinem Grund nicht, also musste ich den langen Weg gehen. Daher installierte ich die neueste Version und konnte mit dem Update noch keine Erfahrungen sammeln. Das ACP ist grandios übersichtlich, man findet sich sofort zurecht. Weniger so die Doku's und Hilfen. Zwar ist hier alles zur Installation nachzulesen, aber danach muss man doch ziemlich nach den Themen suchen. Dafür ist aber dieses Forum einsame Spitze, von den anderen beiden unerreicht. Die Anpassung des Themes resultierte in einem hohen Wiedererkennungswert der Forumseite in Verbund mit meiner Homepage. In wie weit der Admin oder der User die Darstellung und Anzeige im Forum ändern kann, darüber bin ich mir noch nicht ganz klar. Ich meine, ob man die Startseite z.B. so einstellen kann, dass dort die neuesten Beiträge aus den Foren stehen, usw. Standardmäßig scheint myBB so eingestellt, dass Emailbenachrichtigungen bei neuen Beiträgen erfolgen, was für mich gut funktioniert. Entscheidungspunkte für mich waren dieses Forum, der integrierte Style-Editor, die Umschaltbarkeit der Sprache und die "granulare" Rechtesteuerung.

2. phpBB: Die 1-click-Installation funktionierte hier tadellos, das Forum war dadurch in kürzester Zeit startklar, musste allerdings gleich einmal upgedated werden. Dafür musste man das Updatepaket downloaden, entzippen und wieder in das Update Verzeichnis uploaden. Jetzt hatte man die Möglichkeit, die einzelnen Ordner und Dateien entweder manuell an die richtige Stelle zu kopieren, oder ein Installationsskript laufen zu lassen, was dies automatisch erledigte und gleich die dabei überschriebenen Dateien in ".bak" umbenannte. Das lief sehr gut. Das standard "Prosilver" Theme wirkt sehr ansprechend und übersichtlich, aber bei dem Versuch, es anzupassen, blieb ich gleich einmal stecken. Mit etwas Verzögerung erhielt ich eine knappe Antwort im englischen Forum, die allerdings genial war: bei colorit.com ist das Prosilver Theme hinterlegt und kann mit Echtzeitkontrolle anhand diverser Schieberegler in den Farben spitzenmäßig einfach angepasst werden. Danach wird ein neues Theme generiert, das man downloaden und in phpBB uploaden kann, man aktiviert es und bingo! Das Forum selbst erschien mir irgendwie übersichtlicher dargestellt, aber ich habe lange nicht so intensiv damit gearbeitet, wie mit myBB. Allerdings fand ich das ACP nicht so gut strukturiert. Dafür finde ich die Hilfen und Anleitungen bei phpBB sehr übersichtlicher angelegt. 

3. Vanilla: Hierfür wird keine 1-click Installation von Webhost One angeboten. Die Installation ist aber auch nicht schwieriger, tatsächlich dürfte sie von allen die einfachste sein. Die Benutzerführung ist dabei ideal und die Hilfen und Dokus sind optimal strukturiert. In der ACP werden sogar relevante Supportthemen und -Videos tooltipartig genau dann und dort eingeblendet, wo sich die entsprechenden Fragen stellen. Allerdings mag das später den erfahrenen Nutzer stören - ob man die ausschalten kann, weiß ich nicht. Im Supportforum dauerte es 2 Tage, bis eine Antwort auf meine Frage zur Anpassung des Themes kam. Da wurden dann diverse Editor-Plugins empfohlen, aber zu der Zeit war ich mit der Anpassung bei myBB und phpBB schon fertig und habe diese gar nicht mehr ausprobiert. Standardmässig bietet Vanilla die User Registrierung über soziale Netze an, was vielleicht die Hemmschwelle der Registrierung senkt. Überhaupt ist dort alles auf den schnellen Aufbau einer Community ausgerichtet. Auch die Empfehlungen, die man hierfür erhält, sind wertvoll, z. B. lieber mit einem Forum starten und dies sukzessive aufzuteilen, statt mit einer Menge leerer Foren anzufangen. Toll ist, dass man im ACP das Erscheinungsbild des Forums total umstellen kann. So lange noch nicht so viel los ist, kann man Besucher einfach mit den aktuellen Diskussionen empfangen, später auch auf eine typisch gegliederte Forenansicht umschalten, usw. Vanilla kommt nach der Installation total abgespeckt daher: Beim Posten hat man nicht einmal die simpelsten Editorfunktionen. Allerdings merkt man schnell, dass gewisse Erweiterungen bereits angelegt sind und nur im ACP aktiviert werden müssen. Ein paar Klicks und schon hat man einen Editor. Ebenso geht es mit anderen Features. Es herrscht Simplizität, je nach Bedürfnissen kann aber doch einiges ausgebaut werden. Allerdings merkt man schon auch, dass das Projekt auch dazu angelegt ist, einen zum Umstieg auf das kostenpflichtige gehostete Vanilla Projekt zu bewegen. 

4. SMF: Hatte ich letztes Jahr installiert. Tolle "Mods"! Ursprünglich dachte ich, ein Ticket System sei für mich das wichtigste und entschied mich dann für SMF, weil ich das dort zusammen mit einem schönen Downloadarchiv und einem Wiki kombiniert mit einem Forum bekam. Ganz toll fand ich auch das automatische Update, das allerdings derart gut in einer hoffnungslos unübersichtlichen Admin Struktur versteckt ist, dass ich einige Male vergeblich danach suchte und mir schließlich eine Notiz mit einem Wegweiser erstellte. Ein Jahr lang fand ich nicht die Zeit dazu, das Forum richtig in Fahrt zu bringen, spielte aber die Updates ein. Beim dem letzten Mal passierte es dann: Es konnte danach nicht mehr im Forum gepostet werden. Beim Absenden des Posts gab es eine Fehlermeldung und der Post ging verloren. Im Supportforum fanden sich auch andere Anfragen zum gleichen Problem, aber keine befriedigende Lösung. Irgendwo habe ich gelesen, dass bei SMF sich Mods in die Core-Dateien eingraben. Wie auch immer, ein solcher Forumstod wäre bei einem aktiven Forum mit tausenden Einträgen ein Supergau - das war der Grund für meinen Abschied von SMF.
Zitieren
#2
Vanilla halte ich in der offenen Version für kaum brauchbar. Ich hatte es mal installiert und wollte dann ein paar Veränderungen im Footer und Header machen, aber da waren Funktionen, die man nur in gehosteten, Bezahlversion machen konnte. Selbstverständliche Dinge, die man sonst in jeder Forensoftware machen konnte, sollten hier nur in der bezahlten Version möglich sein. Für mich ein Grund das System nicht mehr zu nutzen.

SMF hat zahlreiche Funktionen, die man selbst bei Bezahlforen lange suchte. Doch mit der Zeit verschwanden diese Vorteile mehr und mehr.

phpbb hat die Entwicklung nun irgendwie schneller vorangetrieben und in der letzten Version bringt es auch ein resposives Design mit. Auch scheint man in der weiteren Entwicklung nun etwas mehr Gas zu geben, wodurch es mir zukunftssicherer erscheint. Obwohl mir das Rechtesystem nicht liegt, habe ich wegen des responisven Designs und der Sicherheit auf eine solide Zukunft, ein neues Projekt jetzt in phpbb begonnen.

Mybb ist das in meinen Augen das System mit einem sehr guten Admin-Bereich und mittlerweile auch mit nahezu allen Features, die ein Forum und die man als Forenadmin so benötigt. Doch auch hier hat man in der Vergangenheit so einige Fehler gemacht, wodurch sich viele dem System abgewandt haben. Auch hätte man ihm so früh wie möglich ein responsives Design spendieren sollen, denn dieses Thema ist einfach heutzutage ein Muss. Gespannt schaue ich auf die neue Version 2.0, aber auch da kommt mal was, dann kommen wieder keine Infos und so weiß man einfach nicht wirklich woran man ist. Daher auch leider mein Grund für mein derzeitiges Projekt phpbb anstatt mybb zu nutzen.

Einerseits ist es schön, dass es so viele freie Forensysteme gibt, aber auf der anderen Seite wünsche ich mir schon, all diese tollen Entwickler würden an nur einem, aber dafür sehr guten offenem Projekt arbeiten.
Zitieren
#3
Ich empfehle niemanden eine One-Click Installation vorzunehmen. Mag zwar praktisch sein, aber eine manuelle Installation bietet hier die grössere Sicherheit, das es auch ordnungsgemäss installiert wird. Gilt dann auch für zukünftige Updates - bei OC-Installationen muss man hier dann meist auf einen Drittanbieter warten, bis dieser die Updates für die OC-Installer vorbereitet hat - bei kritischen Sicherheits-Updates kann dies sehr brenzlig werden.
Zitieren
#4
(23.01.2016, 12:44)Musika schrieb: Mybb ... Auch hätte man ihm so früh wie möglich ein responsives Design spendieren sollen, denn dieses Thema ist einfach heutzutage ein Muss. 

In dem Punkt muss ich Dir (leider) Recht geben.
Zitieren
#5
Für mich ist MyBB die beste kostenlose Lösung. Gerade auch das Admin CP finde ich sehr schön. Ähnliche Forensysteme kosten Geld. Meine wünsche wären, dass das Standart Design responsiv wäre und es dazu würde ich mir mehr Einstellungen für Admins wünschen, was die Moderatoren bzw. das Mod CP betrifft.

(09.02.2016, 18:16)Falkenauge Mihawk schrieb: Ich empfehle niemanden eine One-Click Installation vorzunehmen. Mag zwar praktisch sein, aber eine manuelle Installation bietet hier die grössere Sicherheit, das es auch ordnungsgemäss installiert wird. Gilt dann auch für zukünftige Updates - bei OC-Installationen muss man hier dann meist auf einen Drittanbieter warten, bis dieser die Updates für die OC-Installer vorbereitet hat - bei kritischen Sicherheits-Updates kann dies sehr brenzlig werden.

Da hast Du recht. Ich habe ein One-Click installiertes CMS auf eine Sub-Domain verschoben. Das CMS funktionierte auch einwandfrei allerdings hat Plesk dauerhauft in der Domain-Übersicht angezeigt, dass das CMS auf der ursprünglichen und nicht der neuen Domain wäre.
Zitieren
#6
Thema Uralt Cool ....Entwickler arbeiten auf beiden oder mehreren Systemen, kann sein das ein Entwickler bei MyBB und phpBB3 gleichzeitig mit entwickelt Shy
Zitieren
#7
...und was hat dein Kommentar nun mit dem o.a. Beitrag zu tun?
viele Grüße
Jockl
übersetzte und eigene Plugins
Zitieren
#8
hi!
da ich den auftrag habe den umstieg von smf auf mybb zu realisieren, kenn ich beide systeme. hab auch vor ewigen zeiten phpbb betreut.
war zwar mühsam, aber ich hab für alle hacks ersatz, oder besseres gefunden! sind immerhin über 20.
hilfe hab ich hier immer erhalten! auch wenn ich manche postings in der anfangszeit ins falsche forum geknallt hab. auch auf der seite von @mr.brechreiz...
@jockl: thake it easy
greets
sjfm
Zitieren