Hallo, Gast! (Registrieren)

Letzte Ankündigung: MyBB 1.8.8 veröffentlicht (17.10.16)


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Seitensperrung wg. attachment.php
#11
Um den Hoster ein wenig zu verteidigen:

Die Last, die durch eine Downloadseite erzeugt wird, ist nicht zu unterschätzen. Downloads über PHP sind dabei ganz besonders ineffizient.

In MyBB wird das so gemacht, um Zugriffsrechte zu prüfen. Aber da die Daten dann eben auch über PHP ausgegeben werden, ist u.U. der PHP Prozess eben mit dem Download so lange beschäftigt, so lange der Download dann eben dauert. Und das kann dann durchaus zu hoher Serverlast führen - nicht im Sinne von CPU- oder Speicherlast, sondern einfach dadurch, daß zu viele PHP-Prozesse belegt sind, insbesondere wenn mehrere Attachments gleichzeitig heruntergeladen werden.

Normalerweise kein Problem da Attachments in einem Forum in der Regel nur selten verwendet und noch seltener heruntergeladen werden. Wenn das in deinem Forum anders ist - etwa weil das Forum hauptsächlich als Downloadseite dient - und der Hauptanteil von deinem Traffic von Attachment-Downloads kommt, dann ist die MyBB attachment.php Lösung einfach nicht die richtige oder du brauchst dann eben einen besseren Host oder schon einen VServer dafür.

Um die Serverlast zu verringern, könntest du entweder auf die Zugriffsrechteprüfung verzichten (direkter Downloadlink zur Datei statt über attachment.php?aid=x), oder einen Webserver einsetzen dem man mit X-Sendfile o.ä. nach der Rechteprüfung dann den Download übertragen kann (dann schickt der Webserver selbst die Daten raus und PHP ist nicht mehr involviert).
#12
Hier der letzte Stand der Dinge...

"unser Techniker fragt nach, ob die Datei Anhänge parsed. Könnten Sie dies bitte erfragen. Es ist doch ungewöhnlich, wenn eine einzige Datei eines Forums derart viele calls erzeugt (im Vergleich zu allen anderen Dateien).

Geben Sie uns kurz eine Rückmeldung und dann kläre ich mit dem Techniker sofort die Freigabe ab."


Kann mir diesbezüglich jemand sagen, ob dem so ist?

Grüße,
Ralf
#13
Die Datei gibt nur die Attachments aus. Was meinen die denn mit "calls"?
[Bild: banner.png]

Bitte die Foren-Regeln beachten und im Profil die verwendete MyBB-Version angeben.
#14
Geparst wird nichts, das ist einfach nur ein echo file_get_contents($datei). Viele Aufrufe können zustandekommen da auch Thumbnails über attachment.php ausgeliefert werden. Wenn du dann 100 Attachment-Bilder auf einer Seite hast sind das 100 Aufrufe auf attachment.php wenn jemand die Seite aufmacht.

Wie gesagt, zur Verwendung im großen Umfang ist das Attachment-System von MyBB nicht geeignet.
#15
So, da bin ich wieder. Also, zunächst: danke für die Aufklärung und Eure Erläuterungen. Man hat meine Domain wieder freigegeben und ging der Sache auf den Grund - hier die Antwort des Webhosters:

echo file_get_contents($datei) ist bereits parsen. Das parsen von Dateianhängen oder anderen Dateien verursacht generell Last, da eine Datei erst über PHP komplett eingelesen werden muss, bevor diese wieder ausgegeben wird. Dazu kam es noch zu einer hohen Anzahl von nahezu gleichzeitigen Zugriffen, die unter anderem die Datei attachement.php aufriefen. Beides zusammen war die Problemursache.

Nun gut, ich habe mir natürlich so meine Gedanken gemacht, besonders diese Aussage:

Zitat:Wie gesagt, zur Verwendung im großen Umfang ist das Attachment-System von MyBB nicht geeignet.

hat mich zum Nachdenken angeregt. Es stellt sich mir die Frage, wie ein ähnlich strukturiertes Forum mit gleichem Themengebiet und einem Zuwachs von täglich hunderten Beiträgen, Gesamtnutzerzahl 5000+, gleichzeitige Nutzer häufig mehr als 30 diese Lasten trägt ohne dabei abzuschmieren oder den Server ans Limit zu bringen.

Grüße,
Ralf
#16
Naja, unter Parsen verstehe ich persönlich, daß man sich den Inhalt der Datei wenigstens anschaut, das wird hier ja nicht gemacht. Was die beschreiben ist letztendlich eben genau das Problem von dem MyBB Attachment System, daß es eben nicht besonders effizient ist, Downloads über PHP abzuwickeln. Bei einfachem Shared Hosting im unteren Preissegment, kann ich schon verstehen wenn der Hoster da einen Riegel vorschiebt.
#17
Ist auch nachvollziehbar. Der Otto-Normalverbraucher startet auf seiner Seite nicht viel und genau von solchen Kunden lebt man ja auch. Wenig Traffic, wenig Support, wenig Service, wenig Stress. Dann startet jemand auf einem 1,50 Euro pro Monat Webspace ein Forum, hat noch andere Webprojekte auf den Webspace gerouted und stellt auch noch Ansprüche - klar, dass man da dann das kalte Kotzen bekommt Smile